LIGA

LIGA
Lüner Initiative gegen globale Armut

LIGA steht für Lüner Initiative gegen globale Armut. LIGA ist  ein Netzwerk von ca. 40 Organisationen und Initiativen aus Lünen, die sich für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen von Menschen in armen Ländern engagieren. Die Tätigkeit von LIGA geht von der  Überzeugung aus, dass die Lebenssituation der Menschen in ärmeren Regionen  eng mit den politischen und wirtschaftlichen Entscheidungen der Industrieländer verbunden ist. Aus diesem Grund ist  unsere Gesellschaft unser bevorzugter „Handlungsbereich“. Ausgangspunkt der Arbeit von LIGA ist dabei die Überlegung, welchen Beitrag LIGA von Lünen aus zur Verbesserung der Lage der besonders benachteiligten Menschen in Entwicklungsländern leisten kann. LIGA engagiert sich für die Verwirklichung der UN-Millenniumsentwicklungsziele sowie die Ausweitung des Fairen Handels. Dabei setzt sich LIGA  ein für die Überwindung der Armut, für soziale Gerechtigkeit, eine menschenwürdige Globalisierung, eine nachhaltige Entwicklung und Fairness in der Weltwirtschaft.

LIGA will

  • durch Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit vor allem für Jugendliche und Schülerinnen und Schüler informieren und aufklären,
  • den Erfahrungsaustausch der Mitglieder und gemeinsame Aktionen organisieren,
  • Partnerschaften der Mitglieder mit Organisationen und Einrichtungen in armen Ländern  unterstützen sowie
  • Impulse für Entscheidungen in unserer Kommune geben, die  sich verstärkt an dem Grundsatz der Einen-Welt orientieren.


LIGA ist ein „loses“ Netzwerk ohne festen rechtlichen Rahmen. Arbeitsschwerpunkte und organisatorische  Fragen werden auf Netzwerktreffen oder Workshops festgelegt,  die für alle Bürgerinnen und Bürger offen sind und i.d.R. vier Mal im Jahr stattfinden. Sogenannte ehrenamtliche Koordinatorinnen und Koordinatoren  initiieren und planen die Aktivitäten. Die notwendigen finanziellen Mittel werden durch Spenden, Sponsoren und Projektförderungen aufgebracht, die über den gemeinnützigen „Verein  zur Förderung  der Arbeit der Lüner Initiative gegen  globale Armut LIGA e.V.“ eingeworben und abgerechnet werden.

Angebote für Schulen

Die LIGA stellt komplette Themenausstellungen für den öffentlichen Raum kostenlos zur Verfügung. Sollten Sie in Ihren Örtlichkeiten über folgende Themen aufklären wollen, wenden Sie sich an uns.

  1. Plakatausstellung: „Kinderrechte – Kind sein ist kein Kinderspiel“
    Zehn Plakate im Glasrahmen, DINA1
    Inhalt: Die Ausstellung soll Kindern einen Impuls geben, sich mit der dramatischen Lebenssituation vieler Kinder in der Welt, den Kinderrechten und den vielfältigen Möglichkeiten des Engagements und der Hilfe zu beschäftigen. Durchgehendes Motiv der Plakate sind bekannte Spiele und Spielsachen, mit denen sich Kinder hier zu Lande beschäftigen und ihre Freizeit verbringen. Die Realität der Straßenkinder, Flüchtlingskinder, Kindersoldaten und der durch Arbeit ausgebeuteten Kinder wird dagegen gestellt.
  2. Plakatausstellung: „Ausbeuterische Kinderarbeit“
    Elf Plakate im Glasrahmen, DIN A1
    Inhalt: Jedes Kind hat das Recht, vor wirtschaftlicher Ausbeutung geschützt zu werden.“ Ausgehend von Artikel 32 der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen setzt sich diese Plakatserie mit der Problematik ausbeuterischer Kinderarbeit auseinander: Sie zeigt auf der einen Seite Kinder, die schuften, auf der anderen Seite Lösungsansätze, wie Zugang zu Bildung, Einkommen für Eltern oder Fairen Handel.
  3. Folienausstellung: „Faire Bälle – Faires Spiel“
    7 laminierte Folien, 60 cm x 40 cm

Die Ausstellung vermittelt Grundwissen über die Herstellung von Fußbällen, indem sie von Begriffen aus dem Fußballspiel ausgeht.
Zur Ausstellung existiert ein Fragebogen.

Veranstaltungen, Aktionen sowie weitere Informationen und Flyer zu der Arbeit der LIGA finden Sie hier:

www.liga-luenen.de

 

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden