Fairtrade Schools

Fairtrade Schools

Angelehnt an die Kampagne Fairtrade Towns, können sich auch Schulen bei Fairtrade Deutschland als Fairtrade School bewerben und damit Ihr Engagement im Bereichen Fairen Handel auszeichnen lassen.

Die Fairtrade-Town Kampagne bietet für Schulen:

 

  • Die Teilnahme an der Kampagne dient der nachhaltigen Schulprofilentwicklung mit dem Schwerpunkt Fairer Handel. Die Schule wird für ihr Engagement ausgezeichnet und kann dies an die Öffentlichkeit bringen.
  • Fairtrade-Schools haben einen positiven Einfluss auf die gesamte Schulgemeinschaft und führen engagierte Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen, Lehrer, Eltern und weitere Interessierte zusammen. Sie dient nachweislich dem Aufbau nachhaltiger Strukturen.
  • Eine Fairtrade-School ist ein Vorbild für andere Schulen und kann durch ihre good practice Beispiele andere Schulen bei ihrem Nachhaltigkeitsprogramm unterstützen.
  • Die Schule bekommt als Fairtrade-School lokale, nationale und internationale Aufmerksamkeit und Anerkennung.
  • Durch die Fairtrade-Schools Kampagne werden Schülerinnen und Schüler aktiv zum Thema Fairer Handel und übernehmen Verantwortung.
  • Die Kampagne ermöglicht den Zugang zu weiteren Bildungsprojekten, Wettbewerben und Auszeichnungen mit Fokus auf der Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Hierzu müssen Sie ebenfalls fünf Kriterien erfüllen: Erstens gründen sie unter Zustimmung des Rektors ein Schulteam von mindestens fünf Personen bestehend aus Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern sowie Eltern, das die Aktivitäten der Schule in diesem Bereich selbstständig leitet. Zweitens muss ein „Kompass“ erstellt werden, der die Teilnahme an der Kampagne und den Weg dahin dokumentiert. Auch müssen drittens zwei fair gehandelte Produkte für Schülerinnen und Schüler sowie für Lehrerinnen und Lehrer dauerhaft zugänglich sein (z.B. über einen Schulkiosk oder eine Mensa). Viertens muss das Thema Fairer Handel in mindestens zwei verschiedenen Klassenstufen/Jahrgängen in mindestens zwei unterschiedlichen Fächern über mehrere Stunden hinweg thematisiert werden. Optimal ist eine Verankerung im Lehrplan. Und fünftens muss einmal im Schuljahr eine Schulaktion zum Thema Fairer Handel stattfinden, zum Beispiel in Schulfest unter dem Motto Fairtrade oder eine Ausstellung im Foyer.

Mehr Informationen unter:

www.fairtrade-schools.de

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden